Coronavirus | 35 Infizierte in Thailand

Coronavirus Ausbreitung Thailand
Coronavirus Thailand eingeschleppt über die Flughäfen

Coronavirus in Thailand | COVID-19 | ไวรัสโคโรนา

China zum Vergleich: Es gibt mindestens 76.936 Infektionen, 2.461 Todesfälle und 23.201 Genesungen. Stand 23.02.2020 um 6:30 Uhr.

▷ 23.02.2020: Jetzt 35 bestätigte Coronavirus Infektionen.

▷ 30.01.2020: Jetzt 14 bestätigte Coronavirus Infektionen.

  • 14 Coronavirus Infektionen unter chinesischen Touristen
  • 5 davon sind wieder gesund und nach Hause entlassen
  • 9 sind noch im Krankenhaus
  • 158 Reisende wurden unter Beobachtung gestellt
  • 29 davon an Flughäfen
  • 129 sind von selbst ins Krankenhaus gegangen
  • 96 sind ins Krankenhaus eingeliefert worden
  • 62 wurden als gesund entlassen

▷ 28.01.2020: Jetzt 14 bestätigte Coronavirus Infektionen.

Die Zahl der bekannten COVID-19 Coronavirus-Infektionen in Thailand hat sich heute fast verdoppelt, da von Gesundheitsbehörden sechs weitere infizierte Personen bestätigt wurden. Jetzt sind es 14 Personen. Dies sind die meisten Infektionen außerhalb Chinas, seit der erste Fall im Ausland Anfang dieses Monats in Bangkok festgestellt wurde.

Alle sechs neuen Patienten sind chinesische Staatsangehörige. Eine Person kam aus Chongqing. Die fünf anderen im Alter von 6 bis 60 Jahren kamen aus der Provinz Hubei, wo sich die Stadt Wuhan befindet.

▷ 27.01.2020: Jetzt 8 bestätigte COVID-19 Infektionen.

Davon sind bereits 5 Personen aus den Krankenhäusern entlassen worden, so dass nur noch 3 davon in Behandlung sind.

▷ 26.01.2020: Jetzt 6 bestätigte Coronavirus Infektionen.

Insgesamt wurden 24 Personen von den Flughafen-Checks in Krankenhäuser gebracht. 60 Personen haben sich in den Krankenhäuser selbst wegen eines Infektionsverdachts gemeldet. 45 Personen wurden von den Ärzten wieder nach Hause geschickt. 39 Personen blieben in Quarantäne. Noch gibt es keine betätigte Todesfälle in Thailand.

▷ 25.01.2020: Internationales Reiseverbot für Chinesen

Ab Montag den 27.01.2020 sind alle internationalen Reisen für Chinesen verboten worden. Das meldet die China Association of Travel Services.
Das wird bestimmt einen großen Einfluss auf die Tourismusbranche in Thailand haben.

▷ 24.01.2020: Weitere Chinesin infiziert

Eine 33-jährige chinesische Touristin aus Wuhan wurde neu als infiziert registriert. Sie wird im staatlichen Rajavithi Hospital in Bangkok beim Victory Monument behandelt. Es ist die fünfte Coronavirus Infektion in Thailand.

▷ 23.01.2020: Erster Thai infiziert

Zum ersten Mal ist in Thailand eine Thailänderin mit dem neuen Stamm (2019-nCoV) des Coronavirus infiziert worden. Es ist eine 73-jährige Frau, die in einem Krankenhaus in Nakhon Pathom behandelt wurde. Die Frau war Ende letzten Jahres in der chinesischen Stadt Wuhan.

Mit dem Coronavirus in Thailand sind bisher acht Fälle von neuartigen Coronavirus-Infektionen (2019-nCoV) gemeldet worden.

▷ 17.01.2020: Fieberkontrollen an Flughäfen

In Thailand wurden Fieberkontrollen und andere Maßnahmen für Reisende auf den Flughäfen und an den Grenzübergängen gestartet. Derzeit werden bei Reisenden aus China auf den Flughäfen Chiang Mai, Don Mueang, Hua Hin, Krabi, Phuket und BKK Suvarnabhumi Fieberkontrollen durchgeführt.

Verbreitung: Coronavirus in Thailand

Überall in Thailand ist man in Alarmbereitschaft, um die Ausbreitung und Verbreitung von Coronaviren zu verhindern.

Das thailändische Gesundheitsministerium versucht die Befürchtungen der Öffentlichkeit über die neue Krankheit zu zerstreuen und sichert zu, dass Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Das ist gerade aber jetzt schwierig, denn an den Festtagen zum chinesischen Neujahr reisen die Chinesen traditionell in ihre Heimatdörfer zurück, um ihre Familien und ihre Verwandten zu besuchen. Auch in Thailand. Das eine riesengroße Völkerwanderung.

So fing alles an: Ausbreitung – Infektionsfälle Thailand

  • Aktuell am 23.02.2020. Aktuell sind 35 Personen infiziert. Es gab noch keine Toten in Thailand.
  • 6. Fall am 25.01.2020:
    Eine chinesische Touristin aus Wuhan landete am 19. Januar am Flughafen Bangkok. Fuhr dann mit dem Taxi nach Hua Hin. Die Frau hatte erste Symptome und wurde in einem privaten Krankenhaus unter Quarantäne gestellt.
    Auch Ihr Reisebegleiter und der Taxifahrer sind in Quarantäne obwohl sie derzeit keine Symptome aufweisen.
  • 5. Fall am 24.01.2020:
    Eine 33-jährige chinesische Touristin aus Wuhan wurde neu als infiziert registriert. Sie liegt im Rajavithi Hospital in Bangkok. Das liegt in der Nähe des Victory Monuments.
  • 4. Fall am 23.01.2020
    Eine 73-jährige Thailänderin, die Ende 2019 Wuhan besucht hat und jetzt positiv getestet wurde.
  • 3. Fall am 22.01.2020
    Eine 68-jährige chinesische Touristin wurde am 22. Januar positiv getestet.
  • 2. Fall am 17.01.2020:
    Eine 74-jährige Frau ebenfalls aus China.
  • 1. Fall am 13.01.2020:
    Eine 61-jährige chinesische Touristin aus China

Wie kann man sich vor einer COVID-19 Ansteckung schützen?

Um sich nicht anzustecken, tragen viele Thais einen Mundschutz. Man sollte nach der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmittel die Hände waschen. Auch sollte jeder beim Husten und Niesen dies in Papiertaschentücher tun und diese Papiertaschentücher entsorgen. Dann wiederum ebenfalls die Hände waschen. Man sollte Abstand zu Erkrankten halten.

Übertragung wahrscheinlich durch Tröpfcheninfektion

Es wird angenommen, dass das Coronavirus durch Tröpfcheninfektion übertragen wird. Zum Beispiel beim Husten.
Auch wird angenommen, dass sich das Virus vor allem in den unteren Lungenbereichen ansiedelt und weniger stark in den oberen Atemwegen.
Wenn dem so ist, dann hätte das ein geringeres Ansteckungspotenzial zu Folge.

Welcher Mundschutz / Atemmaske schützt im Alltag

Eine Atem-/ Schutzmaske FFP 3 Feinpartikelmaske wird empfohlen. Gibt es bei Amazon. Allerdings kann man mit solchen Masken im Alltag nicht lange herumlaufen.

Die Atemmasken, wie sie üblicherweise in Thailand und China getragen werden, schützen fast nur vor der sogenannten Schmierinfektion – der häufige Griff mit der Hand an Mund und Nase.

  • Feinpartikelmasken (FFP 3) bieten einen höheren Schutz vor Ansteckung
  • Einfache Masken helfen gegen Schmierinfektion
  • Wer sich bereits angesteckt hat sollte eine Maske tragen

Welche Symptome löst das COVID-19 Virus aus?

Nach derzeitigem Wissen sorgt das Virus für:

  • Fieber
  • Atemwegsinfektionen: Der neue Stamm der Coronaviren (2019-nCoV) kann schwere Infektionen der unteren Atemwege verursachen, die zu Lungenentzündungen führen können.

Was weiß man über die COVID-19 Todesopfer?

Laut den chinesischen Behörden sind unter den Todesopfern in China meist ältere Menschen die schon schwere Vorerkrankungen hatten.

  • In Thailand ist noch niemand an der Infektion gestorben.
    Es gibt derzeit bestätigt 35 infizierte Personen. Stand: 23. Februar 2020)
  • In China sind bisher mindestens 2.461 Menschen an dem Virus gestorben.
    Es gibt derzeit über 76.936 infizierte Personen. (Stand: 23. Februar 2020 um 6:30 Uhr)

Wie lange dauert die Inkubationszeit?

Laut bisherigen Erfahrungen glaubt man, dass die Inkubationszeit 14 Tage betragen kann.

Andere gefährliche Krankheiten in Thailand:

Zika Virus
Chikungunya Fieber
Japanische Enzephalitis
Denguefieber
Tollwut
Malaria

Weitere Infos zum Coronavirus in Thailand

Wiki
Robert Koch Institut

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*