Hausgecko im Hotelzimmer in Thailand | จิ้งจกบ้านหางแบน

Gecko im Zimmer ?
Kommen Geckos ins Bett ?

Asiatischer Gecko – Kommen Geckos ins Bett?

▷ Der asiatische Hausgecko kommt überall in Thailand vor. Der biologische Name ist Hemidactylus platyurus. Er lebt normalerweise in Felsen und Mauern versteckt. Oft findet man ihn aber auch in Thailand im Hotelzimmer an der Zimmerdecke.

Kommen Geckos ins Bett?
Nein, keine Angst sie kommen nicht ins Bett.

Ist ein Gecko gefährlich?
Die kleinen Geckos tun einem nichts, sie sind nicht gefährlich und darüber hinaus sehr scheu. Die ungefährlichen Geckos bleiben zwar im Zimmer, aber nur so lange es dort Moskitos, Spinnen oder Fliegen zu fangen gibt.

Jeder in Thailand freut sich über die Hausgeckos und lässt sie in den Häusern leben, denn sie halten das Haus von Moskitos und anderen Insekten frei.

Der asiatische Hausgecko jagt oft in der Nähe von Lampen nach Mücken, Fliegen, Heimchen, Grillen und andere Insekten. Er frisst auch Spinnen, Maden und Kakerlaken. Durch das Licht werden die Insekten angezogen und schwirren um die Lampen. Beim Jagen gibt er sich zuerst total starr, dann stößt er blitzartig zu. Ein asiatischen Hausgecko verteidigt sein Revier vor Artgenossen. Er gibt klickende Geräusche von sich um Rivalen einzuschüchtern.

Aussehen und Verhalten

Die bis zu 12 cm großen Hausgeckos können sich sehr rasant an Wänden und Decken entlang bewegen und weit springen. An den Füßen haben sie Halbfinger, deshalb nennt man sie auch Halbfinger Geckos. Die Füße haben zum einen Haftzehen aber auch Krallen. Mit den Haftzehen können sie sich perfekt auf glatten Oberflächen bewegen. Mit den Krallen bewegen sie sich auf rauen Oberflächen.
Bei Gefahr kann er seinen flachen Schwanz abwerfen, der ungefähr 50 % der Körperlänge ausmacht. Der abgeworfene Schwanz windet sich dabei hin-und her und lockt so den Fressfeind an. Während dieser den Schwanz frisst, bringt sich der Gecko in Sicherheit. Der Schwanz kann wieder nachwachsen. Der neue Schwanz kann dann wieder abgeworfen werden. Sobald allerdings die oberste Sollbruchstelle erreicht wird, kann er den Schwanz nicht mehr abwerfen.

Er hat eine graue Farbe mit dunkelgrauer Marmorierung und meist einen dunklen Streifen vom Auge zur Schulter. Der Bauch ist fast weiß bis leicht durchsichtig. Bei einem Hausgecko Weibchen kann man die Eier im Inneren des Geckos sehen.

Tipp Gecko Thailand

Hat man einen Gecko im Zimmer sollte man den asiatischen Hausgecko seiner Wege gehen lassen. Er wird auch nachts nie ins Bett kriechen oder herunterfallen. Oft versteckt er sich so gut, daß man gar nicht merkt einen Gecko im Zimmer zu haben.

Man hat durch einen Gecko im Zimmer einen unermüdlich arbeitenden Beschützer vor Mücken und Moskitos.

… mehr zum „Mückenschutz“ in Thailand…

Übrigens: Beim Frühstücksbuffet im Hotel kann es auch schon mal passieren, dass ein Gecko sich zwischen Honig und Marmelade aufhält um die umherwandernden Ameisen zu frühstücken.
Nicht erschrecken. Geckos sind wirklich harmlos und nicht gefährlich.

2 Kommentare

  1. Also es gibt auch Geckos in Thailand die beißen und die lassen nicht mehr los auf wenn du denn kopf vom kötper trennst und weiß vielleicht einerob das giftig ist ?

  2. Wir haben auch immer ein / zwei Geckos im Haus. Fanden wir ok. Leider befinden sich überall ihre Kotrückstände. Auch in der Küche. Das ist nicht appetitlich und muss jeden Tag beseitigt werden. Danke nein. Wir haben wieder eine Katze. Die hat schon vier aus dem Haus gebracht. Da ist es uns doch lieber, wenn sie die Gardienen hochspringt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*