Mit der Lufthansa nach Bangkok fliegen – bloß nie wieder !

Lufthansa nach Bangkok
Mit der Lufthansa nach Bangkok fliegen ???

Mit Lufthansa nach Bangkok – NIE WIEDER

► Vor kurzem habe ich zwei Flüge für mich und meine Frau mit der Lufthansa nach Bangkok gebucht. (Zusammen mit der Austrian Airlines).
Es war ein Alptraum. Hier meine telefonische Odyssee am Boden:

Erfahrungsbericht

  • Ich hatte versehentlich bei der Flugbuchung beim zweiten Passagier nochmal den gleichen Vornamen eingetragen. So hatte ich für mich zwei Plätze reserviert.
  • Ich hatte nicht direkt bei Lufthansa gebucht, sondern beim bekannten Onlineanbieter „travelstart“, den ich über einen Flugpreisvergleich gefunden hatte.
  • Mein Mail an „travelstart“ wo ich gebucht hatte, mit der Bitte um Änderung des Vornamens wurde abgelehnt mit dem Hinweis, dass die Lufthansa das nicht erlaube.
  • Nach Aussage von „travelstart“ können Änderungen am Passagiervornamen nur von der Lufthansa vorgenommen werden. Also bei der Lufthansa Hotline angerufen und geschildert, dass ich versehentlich beim 2. Passagier einen falschen Vornamen eingetragen habe.
  • Antwort der Lufthansa: Die Dame bei der Lufthansa Hotline sagt kühl, kalt und trocken: Eine Änderung des Vornamens ist nicht möglich.
  • Ich fragte warum – Antwort: Weil ich nicht direkt bei der Lufthansa gebucht habe, sondern bei einem Agenten. Ich muss mich an meinen Agenten wenden. Die Lufthansa ist nicht für mich zuständig. Aus. Sie kann mir nicht helfen
  • Mein Agent „Travelstart“ sagte dann: Sie können nichts machen. Die Lufthansa erlaube ihnen rückwirkend keine Änderungen. Sie können nur nach den AGBs der Lufthansa arbeiten und das täten sie auch.
  • Dann wollte ich die Flüge stornieren. Das ging natürlich auch nicht, da die Lufthansa AGBs dies ausschließen würden – obwohl das nicht ausgeschlossen werden darf – laut allgemeiner Rechtssprechung. Man muss laut AGB bei Lufthansa eine Stornierungsoption dazu buchen.
  • Man hat mir dann freundlicherweise bei „travelstart“ angeboten einen Flug zu stornieren, damit jemand anderes den Platz nutzen kann. … Allerdings ohne den Kaufpreis zurück erstatten zu wollen !!!
    Mit der Lufthansa nach Bangkok fliegen – bloß nie wieder !

Mein Fazit: Da ich unbedingt zusammen mit meiner Frau im gleichen Flieger fliegen wollte, musste ich beide gebuchten Flüge verfallen lassen. Weiter mit Lufthansa rumstreiten ist nicht mein Ding.
Die Hotline ist zwar freundlich, lässt einem aber nur von oben herab eiskalt abblitzen. Das muss ich mir nicht mehr antun.

Liebe Leute von der Lufthansa — das ist nicht fair !!!

Thai Airline: Ich liebe die Thai Freundlichkeit und habe dann wieder die Thai Airline gebucht. In Sachen Freundlichkeit, Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft kein Vergleich mit der Lufthansa.

Das Geld für zwei Flugtickets nach Bangkok ist futsch wegen eines Schreibfehlers. Liebe Leute von der Lufthansa — das ist nicht fair !!!

Lufthansa Thailand: Nie wieder mit der Lufthansa nach Bangkok oder sonst wohin fliegen – das hab ich mir vorgenommen. z. Bsp. Lufthansa Bangkok Frankfurt

Der Kunde ist König – nicht so bei der Lufthansa.
Gerne erwarte ich Kommentare.
Wer ähnliches bei der Lufthansa erlebt hat, der kann mir gerne eine E-Mail schicken und den Fall schildern. Ich mache daraus gerne eine neue Webseite.

Interessanter Aerotelegraph Bericht: Keine Flugumbuchung für gehörlosen Lufthansa Kunden
Interessanter Spiegelbericht: Lufthansa .. Du betrunkener Kranich


Thailand Wissen:
Wie viel Uhr ist es aktuell in Thailand?

8 Kommentare

  1. Na ja, über travel agent zu buchen und die AGBs nicht zu lesen, ist schon ihre eigene Schuld, ja. Ich buche immer nur direkte bei der airline, kostet 50 bis 100 Euro mehr. Hättest du also direkt bei der LH gebucht, wäre dein Fehler korrigierbar gewesen. Wenn auch mit Zusatzkosten verbunden.

    • Da hast Du natürlich vollkommen Recht – ist auch mein Versäumnis.
      Aber es war nur ein Flüchtigkeitsfehler meinen Namen zweimal zu schreiben.

      Aber auch als Vielflieger … auch beruflich … fehlt mir aber bei der Lufthansa die Empathie zu den Passagieren. Der Lufthansa sind die Belange der Passagiere meiner Meinung nach relativ „wurscht“, bei Flugausfall, bei Verspätungen, bei Rückzahlungen etc. sträubt sich die Lufthansa meist erstmal zu helfen, obwohl sie eigentlich gesetzlich dazu verpflichtet wäre.
      Ich stand auch schon des Öfteren nachts im Ausland wie verloren am Flughafen und niemand half mehr, alle Schalter zu, kein Bodenpersonal, keine Information vom Flugpersonal und kein Anschlussflug mehr wegen Verspätung des Lufthansa Fliegers.
      Fazit: Ich passe jetzt besser auf wenn ich buche, dass ich ja keine Fehler mache. Lese die AGB. Buche nur noch direkt bei einer Airline. Aber nie wieder bei Lufthansa oder Travelstart – auch meine Kollegen nicht!

  2. Deinen Frust über die Lufthansa und den nichtvorhandenen Service kann ich absolut nachvollziehen. Der Klick am Computer für Korrektur wäre deutlich schneller erledigt, als das lange und sinnfreie Diskutieren. Es ist einfach traurig, dass man bei der Lufthansa den Kundenservice durch Kundenabwehr ersetzt hat. Meine Erfahrungen mit Thai airways sind allerdings ebenfalls grottenschlecht. Die haben mich mal vor 10 Jahren in Manila stehen lassen, weil ich mich gesundheitlich nicht so gut fühlte…

  3. Na ja ich hatte so einen Fall mal bei Thai Inter die wollten in BKK für das umbuchen eine Gebühr von 3600€ also etwa das10 fache was das Ticket kostet dazu war die Dame im Büro in Bkk noch rotzfrech habe dann vor Ihren Augen das Ticket zerrissen und fliege seitdem mit Lufthansa. So hat halt jeder seine Erfahrungen gemacht

  4. HKO III
    Tja, Herr HKO III, wo gibt’s denn SOWAS?
    Sie haben nichts, aber auch gar nichts bei Lufthansa „erlebt“. Ihr Ansprechpartner ist „travelstart“ (Hauptsitz Südafrika), den Sie sich selbst ausgesucht haben, nur um einige EUR zu sparen! Hätten Sie sich im Vorab über „travelstart“ informiert, wäre Ihnen vielleicht aufgefallen, dass diese Firma, speziell in Problemfällen, nicht sonderlich gut darstellt!
    Nur durch Ihre eigene Fahrlässigkeit haben Sie dieses Hick-Hack verbockt, und sonst niemand! Jetzt suchen Sie auch noch nach anderen „armen“ Geschädigten und u.A. eine neue Webseite erstellen! Super Idee !! –
    Wer hat Sie denn geschädigt? Sie selbst!! Und nun ist die Lufthansa schuld an Ihrer Nachlässigkeit! Wie dreist sind Sie denn? – Na dann, viel Erfolg …

    • Ich gebe Ihnen Recht es war meine eigene Fahrlässigkeit, die zu dem Fehler führte. Ein Buchstabe im Namen falsch geschrieben und schon war es passiert. Die Lufthansa ist natürlich nicht Schuld an diesem Fehler … das bin ich selber …
      Aber ich erwarte von einer Fluggesellschaft, dass man das korrigieren kann und nicht ein neues Flugticket kaufen muss. Andere Fluggesellschaften können das ja auch.
      Ich will hier nur zeigen, wie hilfsbereit die Lufthansa reagiert. Die Lufthansa kümmert sich „NULL komma NULL“ um seine Kunden. Als Vielflieger kenne ich das von den meisten Fluggesellschaften anders.
      Ich buche nie wieder Lufthansa.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*