Salbaum (Sala) | สาละ

Salbaum

▷ Der Salbaum ist ein tropischer langsam wachsender Baum, der bis zu 30 Meter hoch werden kann. In Indien gibt es ganze Wälder mit Salbäumen. In Thailand kommt er nur vereinzelt vor. Der botanische Name ist Shorea Robusta. Der Baum kann 100 Jahre alt werden.

Es gibt zwei Sorten des Salbaumens: Die Küsten-Salbäume die auf feuchterem Boden gedeihen und die Salbäume im Binnenland die trockenere Böden lieben.

Baumstamm

Der Baumstamm kann einen Durchmesser von bis zu 2 Meter erreichen. Das Holz ist sehr langlebig, hart und reich an Harz. Die Baumrinde älterer Bäume ist grau bis rotbraun.

Sal-Harz

In der Ayurveda-Medizin wird das Sal-Harz traditionell verwendet.

Äste

Junge Äste und Zweige sind behaart.

Salbaum Blätter

Die Blätter sind oval geformt und bis zu 20 cm breit und 40 cm lang. Sie haben behaarte Blattstiele. Die Blattoberseite ist glänzend und die Blattunterseite ist blassgrün.
In feuchten Gebieten ist der Salbaum immergrün. In trockeneren Gebieten wirft er zwischen Februar und April die meisten seiner Blätter ab. Neue Blätter wachsen dann im April und Mai wieder nach.

Die exotischen Blüten

Der Salbaum blüht von Februar bis Mai. Die besonderen wunderschönen rot-pinken Blüten stehen auf rund 25 cm langen Rispen. Die Blütenblätter werden bis zu 2 cm lang und haben manchmal einen pinken Mittelstreifen.

Salbaum Früchte

Die Salbaum Frucht ist eine rund 1 cm lange Nuss, mit einem genauso langen Griffelrest an der Nussspitze. Anfang Juni bis Juli reifen die Früchte.
Die Samen keimen oftmals schon am Baum und wachsen auf dem vom Monsun feuchten sandigem Boden sehr schnell an.

Anzucht

Eine Nuss keimt sehr schnell und man kann sich so ein kleines Salbäumchen heranziehen. Ideal ist sandig-lehmiger Boden und sehr viel Licht.

Salbaum Nutzung

  • Das Salbaumholz enthält viel Harz und ist sehr faserig. Das Holz wird in Thailand vor allem für den Hausbau verwendet.
  • Das Sal-Harz: In der Ayurveda-Medizin wird das Sal-Harz traditionell zur Vertreibung von bösen Geistern verwendet. Auch für für Astralreisen wird Sal-Harz als Reisemittel genutzt. Das Harz ist einer der Inhaltsstoffe von tantrischem Räucherwerk. Sal-Harz wird auch als aphrodisierendes Mittel eingenommen.
  • Die Salbaum Blätter nimmt man oft als Unterlage für Speisen.
    Vergleichbar mit Bananenblättern.
  • Die Salbaum Samen enthalten sehr viel Öl, das man auch Sal Butter nennt. Man nutzt es vorwiegend in der Kosmetikindustrie oder als Lampenöl. Auch ist das Öl eine nachhaltige Alternative für Palmöl für die Lebensmittelindustrie.

Buddhismus

Buddha wurde unter einem Salbaum geboren und starb später auch zwischen zwei Salbäumen. Der Baum hat in der indischen Mythologie eine besondere Bedeutung. Es heißt, dass Königin Maya ihren Sohn unter einem Salbaum geboren hat. Ihr Sohn Siddhartha Gautama wurde später durch seine Erleuchtung zum Buddha.
Im Buddhismus wird die kurze Blütezeit des Salbaumes als Symbol für die Vergänglichkeit verwendet.

Verwechslung mit dem Kanonenkugelbaum

In Thailand wird der Salbaum in der Vergangenheit oft mit dem Kanonenkugelbaum (Couroupita guianensis) verwechselt. Der Kanonenkugelbaum kam im 19. Jahrhundert aus Südamerika nach Thailand und wurde seitdem in der Nähe von buddhistischen Tempeln angepflanzt. Man glaubte, dass er, anstelle des Salbaumes der Baum aus den heiligen Schriften ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*