Tuk Tuk Thailand | ตุ๊กตุ๊ก

Tuk Tuk
Tuk Tuk Thailand | ตุ๊กตุ๊ก

Tuk Tuk in Thailand

► In Thailand ist das Taxis und das Tuk Tuk allgegenwärtig und prägen das gesamte Stadtbild von Bangkok. Tuk Tuks sind typisch thailändische Fahrzeuge die man in allen Städten massenhaft findet. Man nennt sie auch Autorikscha. Sie werden vorwiegend zur Personenbeförderung auf Kurzstrecken eingesetzt und sind noch billiger wie die eh schon billigen Taxis.

Viele Touristen erleben Bangkok bei einer Tuk-Tuk-Sightseeing-Tour.

Was ist ein Tuk Tuk?

Es ist eigentlich ein Motorrad mit Dach und Sitzbänken. Vorne beim Fahrer befindet sich der Motor. Das Dach ist ein mit Plane bespanntes Stahlrohrkonstrukt. Hinten findet man gepolsterte Sitzbänke. Der Motor ist laut mit dem typischen Tuk Tuk Sound. Das Tuk Tuk ist schmal und kippelig.
Zwei Personen mit Einkaufstüten haben darin Platz. Allerdings wie in Thailand üblich, kann man auch viel mehr Personen in einem Tuk Tuk mitnehmen. Nachts werden in den Tuk Tuks farbige Zusatzleuchten eingeschaltet und sind mit bunter Beleuchtung unterwegs.
Eine einheitliche Schreibweise für Tuk Tuk gibt es nicht.
Viele schreiben auch tuctuc, tucktuck oder tuktuk. Scheint wohl alles die richtige Schreibweise zu sein.

thailändisches Tuk Tuk

Hersteller: Tuk Tuk Thailand

Hergestellt werden die Tuk-Tuks von TukTuk Forwerder Co. Ltd. aus Bangkok und der Firma Chinnaraje Co. Ltd. aus Chiang Mai. Weitere Hersteller sind die Firma Monika Motors aus Bangkok und die Expertise Co. Ltd. aus Chonburi.

Tuk Tuk fahren

Wer sich in Thailand aufhält, der muss unbedingt einmal mit einem Tuk Tuk fahren. Es ist zwar nicht sonderlich bequem und auch nicht klimatisiert und man atmet ständig direkt die Abgase der Autos und Busse ein – aber es ist ein Erlebnis. Dabei sollte man aber aufpassen – es gibt keine Sicherheitsgurte. Man muss sich sehr gut festhalten sonst kann man bei rasanter Fahrt herausgeschleudert werden. Auch die Taschen sollte man bei der Fahrt gut festhalten.

Tuk Tuk fahren

Tuk Tuks sind für Kurzstrecken in der Stadt gedacht. Vielleicht vom Chatuchak Markt oder vom Tempel zur nächsten Skytrain Haltestelle.

Für Langstrecken in Bangkok nutzt man am besten den bequemen klimatisierten Skytrain. Bei wenig Verkehr nutzt man eines der vielen Taxis. Bei zu viel Stau kann man als Einzelperson auch ein Motorrad-Taxi (125 cm³) für Kurzstrecken nehmen. Bei mehreren Personen nutzt man, um ohne Straßenstau zu umgehen, auf dem Chao Phraya River die Personenfähren und auf den Kanälen von Bangkok die sehr preiswerten und schnellen Kanalboote.

Tuk Tuk bei Stoßzeiten vermeiden: Vermeiden Sie es ein Tuk Tuk während der Stoßzeiten von 7.00 Uhr bis 09.00 Uhr und 16.00 bis 19.00 Uhr zu nutzen.

Tuk Tuk Fahrpreise

Der Preis für eine Tuk Tuk Fahrt ist Verhandlungssache. Taxameter gibt es in Tuk Tuks nicht. Man muss also den Fahrpreis mit dem Fahrer individuell aushandeln. Man sagt Ihm dazu wohin man möchte und er sagt wie viel es kostet.
Hat man wenig Ortskenntnis, dann wird es schwierig. Als europäischer Tourist wird man bezüglich des Preises natürlich gewaltig über den Tisch gezogen. Man zahlt oft das zehnfache des Preises den Thais bezahlen würden.
Also handeln Sie um den Fahrpreis. Sie werden Ihn aber kaum unter 30 % des verlangten Preises herunterhandeln können. Das ist dann allerdings oftmals teurer als die Fahrt mit einem Taxi. Scheuen Sie sich nicht einen zweiten, dritten oder vierten Tuk-Tuk-Fahrer zu fragen.

Beispiel: Kosten TukTuk vom Wat Suthat Thepwararam in Bangkok zum Klong Thom Center (5 Minuten Fahrzeit bei 1,8km) nach kräftigem handeln in thailändischer Sprache 80 Baht. Taxikosten mit Taximeter genau 40 Baht.

Thais nutzen Tuk Tuks nur für Kurzstrecken und bezahlen für eine Standard Distanz von bis zu 2 km circa 30 Baht. Bis 5 km circa 40 Baht. Auch in der Rushhour oder mit mehr Personen gelten die gleichen Preise.

Teure Tuk Tuk Fahrt zur Rush hour

TukTuk Thailand: Fahrpreise Korat

In den meisten Städten sind die Preise Verhandlungssache. Es gibt aber Ausnahmen. In Korat zum Beispiel gibt es nur sehr wenige Taxiunternehmer und wenige Taxis. Dort haben sich die meisten Tuk-Tuk-Fahrer organisiert und bieten Festpreise an, die in den TukTuks aushängen.

TukTuk Fahrpreise Korat

Da bezahlt man natürlich mehr und kann nicht verhandeln.

TukTuk Tipps

Trinkgeld: Trinkgelder gibt man nicht. Am besten immer passend zahlen, oft bekommt man nämlich kein Wechselgeld zurück.

Vor der Fahrt Preis aushandeln: Steigen Sie nie in ein Tuk Tuk ohne vorher den Preis zu verhandeln. Ansonsten bekommen Sie am Zielort eine gesalzene Rechnung.

Nicht jedes Tuk Tuk nehmen: Meiden Sie aufdringliche Tuk Tuk Fahrer. Es gibt viele „Gauner“ unter den Tuk Tuk Fahrern.

Wenn Sie einen wirklich fairen Preis haben wollen, dann nehmen Sie ein Taxi mit Taxameter. Oft wird Ihnen dort allerdings auch nur ein Pauschalpreis ohne Einschalten des Taxameters angeboten. Bestehen Sie aber auf das Einschalten des Taxameters oder besser nehmen Sie gleich ein anderes Taxi.
Nicht alle Taxi oder Tuk Tuk Fahrer sind vertrauenswürdig. Taxifahrer haben allerdings immer Ihre Taxilizenz-Nummer gut sichtbar im Auto.

Wie/ Wo bekommt man ein Tuk Tuk?

Tuk Tuks kann man wie Taxis mit einem Handzeichen stoppen wenn Sie herumfahren und gerade keine Fahrgäste haben. Man findet Sie auch an den vielen Verkehrsknotenpunkten wie am Bobae Market oder am Bahnhof Hua Lamphong, bei Einkaufszentren, Hotelansammlungen oder Touristenzonen wo sie auf Fahrgäste warten.

Tuk Tuk Station

Die Gaunertricks der Tuk Tuk Fahrer in Bangkok

Wenn Sie Informationen brauchen oder Fragen haben wie: Wo ist das beste Restaurant, der beste Juwelier, die heißeste Bar, der beste Thai Massagesalon, das beste Seafood Buffet, der beste Schneider, die beste Disco – dann fragen Sie NIEMALS einen Tuk Tuk Fahrer oder andere um Hotels herumlungernde Thais.

Die Tuk-Tuk-Fahrt wird wahrscheinlich sehr günstig oder gar umsonst sein, aber der Fahrer bringt sie immer dorthin wo er die meisten Provisionen kassiert und wo sie weiter richtig gnadenlos abgezockt werden. Vielleicht auch in Aussenbezirke wo sie kein Taxi, Bus oder Bahn mehr bekommen. Machen können Sie dann nichts mehr, sie müssen sich dann abzocken lassen und gute Miene zum bösen Spiel machen.

Tuk-Tuk-Tour durch Bangkok

Wer eine Tuk-Tuk-Tour durch Bangkok machen will, dem empfehlen wir am Bahnhof Hua Lamphong außerhalb der Rushhour zu starten. Dort findet man viele Fahrer mit schönen Tuk-Tuk-Dreirädern. Man kann natürlich auch wo anders starten.
Sprechen sie am besten einen der alten Fahrer auf eine Sightseeingtour durch Bangkok an. Erklären Sie, dass Sie eine Tour von vielleicht 2-3 Stunden machen möchten und viele Sehenswürdigkeiten sehen wollen. Der Fahrer soll dabei entscheiden welche Sehenswürdigkeiten er anfahren möchte. Erklären Sie ihm, dass sie nichts kaufen wollen, nur Schönes sehen wollen zum Fotografieren. Halten können Sie bei der Tour wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen, der Fahrer wartet immer auf Sie.
Dafür vereinbaren Sie einen Festpreis von 400 Baht. Das wäre ein realistischer Preis für eine Tuk-Tuk-Tour durch Bangkok. Für beide Seiten ein guter Deal.
Wenn Ihnen billige Stadtrundfahrten angeboten werden für 10 Baht/ 40 Baht oder gar umsonst, dann sagen Sie NEIN. Das ist Nepp !!! Sie landen garantiert nur bei irgendwelchen Massschneidern, Jewelieren, Bordellen oder Restaurants oder sonst wo. Dazu gibt‘s einige interessante Geschichten im Netz.

Ich interessierte mich für Eure Abenteuer ….

Was noch besser und abenteuerlicher ist als Tuk Tuk fahren, ist Elefanten reiten in Thailand. Das ist ein absolutes MUSS in jedem Thailand Urlaub.

… Empfehlenswerte Hotels in Bangkok: Bangkok Hotel buchen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*