Visum für Thailand – bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen

Visum für Thailand
Visum für Thailand

Touristen Visum für Thailand

▷ Deutsche, Schweizer und Österreichische Urlauber benötigen für einen Urlaubsaufenthalt in Thailand grundsätzlich kein Visum. Wer aber seine Weiterreise oder Rückreise nicht per Flugticket, Bahnticket oder Busticket nachweisen kann, wird Visum pflichtig. Beim normalen Thailand Urlaub reist man per grösser Flugzeug an und hat dann eine maximale Aufenthaltsdauer in Thailand von 30 Tagen. Urlauber die per Bus oder Bahn nach Thailand einreisen dürfen sich hingegen in Thailand nur 15 Tage aufhalten. Sie bekommen eine Aufenthaltsgenehmigung von nur 15 Tagen.
Eine Verlängerung nach 30 Tagen Aufenthalt in Thailand ist nicht möglich.
Bei der Einreise wird lediglich ein noch 6 Monate gültiger Reisepass und eine ausgefüllte Arrival- und Departure Card benötigt.

Thailand Visa-on-Arrival

Staatsangehörige aus den folgenden Ländern können an den Immigrations-Checkpoints in Thailand ein „Visa-on-Arrival“ für maximal 15 Tage beantragen.
Andorra, Bhutan, Bulgarien, Indien, Rumänien, Kazakhstan, San Marino, Litauen, Saudi Arabien, China, Lithuania, Taiwan, Zypern, Malediven, Ukraine, Estland, Malta, Usbekistan, Äthiopien, Mauritius
Für andere Länder gibt es kein Visa-on-Arrival.

Visum für Thailand | Touristen Visa

Wer sich länger in Thailand aufhalten möchte, der braucht ein Visum. Dieses Visum bekommt man bei einem thailändischen Konsulat oder Botschaft. Mit dem Touristen Visa darf man sich bis zu 60 Tage in Thailand aufhalten. Danach kann es nochmals um 30 Tage verlängert werden.

Neues Visum für Thailand … ab 13. November 2015

Ab dem 13. November 2015 ist ein neues Touristenvisum verfügbar. Es hat eine Gültigkeit von 60 Tagen und erlaubt die mehrfache Einreise und Ausreise nach Thailand. Wie alle Visas, bekommt man es beim thailändischen Konsulat oder der Thai Botschaft. Jeder einzelne Aufenthalt in Thailand, darf allerdings 60 Tage nicht überschreiten.

Non Immigrant Visum

Wer für längere Zeit in Thailand bleiben möchte, der benötigt ein Non Immigrant Visum.

Non Immigrant Visa B

Mit einem Non-Immigrant Visa B kann man sich bis zu 90 Tage in Thailand aufhalten. Das Non Immigrant Visa B kann verlängert werden.
Das Non-Immigrant Visa B ist nicht für Touristen gedacht, sondern für Personen die in Thailand eine Arbeitserlaubnis beantragen möchten.

Non Immigrant Visa ED

Mit einem Non Immigrant Visa ED ist man berechtigt sich bis zu 90 Tage in Thailand aufzuhalten. Das Visum kann auf Antrag verlängert werden. Dieses Non Immigrant Visa ED wird an Schüler und Studenten ausgegeben, die in Thailand eine Ausbildung an einer Schule oder Universität machen wollen.

Non Immigrant Visa O

Wer eine Altersrente bekommt, der darf sich in Thailand nur mit einem Non Immigrant Visa O bis zu 90 Tage aufhalten. Man hat die Möglichkeit das Visum zu verlängern.
Als Ehepartner eines thailändischen Staatsangehörigen bekommt man für Aufenthalte bis zu 90 Tagen ebenfalls das Non Immigrant Visa O.

Reisepass

Zur Einreise nach Thailand wird immer ein Reisepass benötigt. Die normale ID Card reicht nicht um einzureisen. Der Reisepass muss noch eine Gültigkeitsdauer von mindestens 6 Monaten aufweisen.

Overstay in Thailand

Wer gegen die thailändische Bestimmungen zum Aufenthalt im Land verstößt, der kann drakonisch bestraft werden. Er riskiert, dass er festgenommen und in Haft genommen wird. Dazu kommen hohe Geldstrafen. Die offiziellen thailändischen Behörden verstehen da absolut keinen Spaß. Man wird auf eigene Kosten abgeschoben und erhält eine Wiedereinreisesperre.

Tipp: Wer ein Visum benötigt, der sollte dieses unbedingt persönlich bei den thailändischen Einwanderungsbehörden beantragen und verlängern lassen. Wer dies an Dienstleister für Einreiseangelegenheiten delegiert, der bekommt ganz oft große Probleme mit den thailändischen Behörden. Diese Visumagenturen und Reisebüros die die Verlängerung des thailändischen Visums für Ihre Kunden anbieten und erledigen, verwenden oft illegale Praktiken. Der Passinhaber muss dann mit einer langen Haftstrafe in einem thailändischen Gefängnis rechnen.

Info: Die Visa, die von einem Generalkonsulat ausgestellt wurden, müssen innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung genutzt werden. Das Immigration Office in Thailand kann trotz eines gültigen Einreisevisums eines Generalkonsulats die Einreise verweigern.

1 Kommentar

  1. Eine Verlängerung nach 30 Tagen Aufenthalt in Thailand ist nicht möglich.

    Eine Verlängerung für weitere 30 Tage ist kein Problem.kostet 1900 B.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*