Zentralthailand | ภาคกลาง

Zentralthailand
Zentralthailand | ภาคกลาง

Zentralthailand | ภาคกลาง

▷ Die Region Zentralthailand ist nicht nur geographisch die zentrale Region in Thailand, sondern auch im Wirtschaftsleben spielt die Region eine zentrale Rolle.

Die Metropolregion um Bangkok rund um den Chao Phraya Fluss hat auch kulturell viel zu bieten. In dieser Region sind alle Königreiche des Landes Siam entstanden. Das kulturelle Erbe kann man in der ganzen Region in zahlreichen Stadtvierteln, in Museen und in Tempeln bestaunen. Am interessantesten für Kultur interessierte ist ganz bestimmt die alte Königsstadt Ayutthaya.

Die Landwirtschaft von Zentralthailand ist geprägt von der zentrale Tiefebene rund um den Chao Phraya Fluss. Die Tiefebene ist die Kornkammer Thailands und eines der grössten Reisanbaugebiete weltweit.

Grenzen von Zentralthailand

  • Norden:
    Nach Norden geht Zentralthailand langsam von der ebenen Landschaft in eine bergige Landschaft über. In der Provinz Nakhon Sawan liegt die Grenze zu Nordthailand.
  • Nordosten:
    Nach Nordosten hin wird die Region von den Phetchabun-Bergen begrenzt. Dahinter liegt der Isaan mit der Korat Ebene.
  • Süden:
    Die Provinz Prachuap Khiri Khan bildet die Grenze zu Südthailand.
  • Westen:
    Im Westen trennt das Tenasserim Gebirge Zentralthailand von Myanmar.
  • Osten:

Sprachen

Die Dialekte, die in der Zentralregion von Thailand gesprochen werden, sind die Basis der thailändischen Standardsprache. In anderen Regionen werden davon abweichende Dialekte genutzt. Die Zentralregion mit Bangkok versucht auch in den entfernten Gebieten an den Landesgrenzen diese Sprache zu lehren um die unterschiedlichen Dialekte der Thai Standardsprache langsam anzugleichen. Man nennt dieses Vorgehen „Thaiisierung“.

ÜBRIGENS: In Bangkok und den Regionen mit viel Tourismus kann man sich generell gut in Englisch verständigen. Viele Beschriftungen auf Schildern sind auch zweisprachig.

Dort wo es wenig Tourismus gibt wird es schwierig jemand zu finden der Englisch spricht. Thai Sprachkenntnisse oder eine Thai-Translator-APP sind immer vorteilhaft.

Wirtschaft

Landwirtschaft

In Zentralthailand gibt es viele fruchtbare Felder wo vielfältige landwirtschaftliche Erzeugnisse angebaut und geerntet werden. Es gibt unendlich viele Reisfelder, Zuckerrohrplantagen, Kautschukplantagen und zahlreiche Obstplantagen.
Der Chao Phraya Fluss sorgt für die Bewässerung der zentralen Tiefebene von Zentralthailand. Dort liegen die grössten Reisanbaugebiete von Thailand.

Fischereiwirtschaft

Im Golf von Thailand spielt der Fischfang und die Verarbeitung der Fischereiprodukten eine große Rolle.

Viehzucht

Auf den meisten privaten Farmen werden Schweine, Enten und Hühner gezüchtet.

Erdgas

Die östlichen Provinzen von Zentralthailand sind reich an natürlichen Erdgas.

Öffentlicher Nahverkehr Zentralthailand

Ganz Zentralthailand ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen. Von Bangkok ausgehend gibt es zahllose Bahnverbindungen und Buslinien in die Provinzen.

Es gibt zahlreiche Bahnlinien. Zum Beispiel die Strecken:

  • Bangkok – Rangsit – Bang Pa-in – Ayutthaya – Lop Buri – dann weiter nach Nordthailand (Nordlinie)
  • Bangkok – Saraburi – dann weiter in den Isaan nach Nakhon Ratchasima (Nordostlinie)
  • Bangkok – Nakhon Pathom – Ratchaburi – Petchaburi – Cha-am – Hua Hin – Pran Buri – Prachuap Khiri Khan – dann weiter nach Surat Thani (Südlinie)
  • Bangkok – Kanchanaburi – Brücke am Kwai – Nam Tok (ehemalige Thailand–Myanmar-Railway).
  • Bangkok Stadtteil Thonburi – Samut Songkhram (Mae Klong)

Taxis in Bangkok sind recht günstig. Daher kann man durchaus auch mit dem Taxi unterwegs sein.

Buslinien gibt es viele. Viele Busse fahren vom Eastern Bus Terminal, vom Southern Busterminal (Sai Tai Mai) und vom Chatuchak Bus-Terminal.

Bootslinien: Auf dem Chao Phraya Fluss und dem riesigen Kanalnetz gibt es zahlreiche Möglichkeiten mit Linienbooten zu fahren.

Beliebte Reiseziele in Zentralthailand

Ayutthaya

Die Tempel-Stadt Ayutthaya war ehemals die Hauptstadt und Königsresidenz von Thailand – und ist heute eine der größten Kulturschätze Thailands. Der Geschichtspark von Ayutthaya gehört mit seinen prachtvolle Palästen, den vielen goldenen Buddha-Statuen und den vielen historischen Tempelruinen zum Weltkulturerbe.
Die Ruinen der verschiedenen Tempelanlagen kann man heute noch bestaunen. Hervorzuheben wäre der berühmte Buddhakopf der von Baumwurzeln überwuchert wurde. Ich glaube kein anderes Fotomotiv wurde häufiger fotografiert. Touristen können in Ayutthaya auch auf Elefanten umherreiten. Sie können Rad fahren oder mit einem Taxi von Tempel zu Tempel fahren.

… mehr über die Provinz Ayutthaya

Bangkok

Die Region um Bangkok ist nicht nur die stärkste Wirtschaftsregion, wirtschaftliches Zentrum und Hauptstadt von Thailand, sondern auch eine kosmopolitische Metropolregion. Bangkok ist eine moderne, multikulturelle, überwältigende Weltstadt.
Die meisten Thailand Urlauber landen auf modernen Suvarnabhumi Flughafen und kommen dann schnell in die feuchtheiße, lebendige Stadt Bangkok . Manch einer ist von der Stadt vollkommen überfordert und reist schnell weiter an sein endgültiges Urlaubsziel Phuket oder Pattaya.

Die Hauptstadt Bangkok ist übervoll von fantastischen Sehenswürdigkeiten. Es gibt unglaublich viele buddhistische Tempel die man besuchen kann. Dann gibt es den Großen Palast, viele Museen und Parks, Märkte und riesige atemberaubende Shopping Center. Schon die Silhouette von Bangkok mit den vielen unterschiedlichen Hochhäusern ist eine Sehenswürdigkeit.

… mehr über Bangkok

Hua Hin

Die Stadt Hua Hin ist ein berühmtes Seebad im Golf von Thailand. An den Stränden Hua Hin und Cha-Am gibt es zahlreiche Hotelanlagen. Interessant ist in der Region der Nationalpark Khao Sam Roi Yot mit der berühmten Phraya- Nakhon Höhle.

… mehr zu Hua Hin

Kamphaeng Phet

Die Provinz Kamphaeng Phet wird ziemlich wenig besucht von Thailand Urlaubern. Es ist aber eine interessante sehenswerte Provinz mit weiten Ebenen und ersten Ausläufern des Hinterindischen Gebirges. Absolut sehenswert.

… mehr über die Provinz Kamphaeng Phet

Kanchanaburi

Wer in der Provinz Kanchanaburi Urlaub machen will der kann sich dort vielseitig beschäftigen. Zum einen gibt es viele wunderschöne Tempel und viele sensationelle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Zum Beispiel die Brücke am Quai oder den Kriegsgefangenen Friedhof. In der Provinz gibt es viele Touristen.

… mehr über die Provinz Kanchanaburi

Lopburi

Die Stadt Lopburi ist die ehemalige Hauptstadt des Dvaravati-Reichs und eine der ältesten Städte Thailands. In Lopburi kann man die alten Ruinen der Tempelanlagen und Städte besuchen.

… mehr über die Provinz Lopburi

Nakhon Pathom

In der zentralthailändischen Provinz gibt es den über 120 Meter hohen Chedi Phra Pathom zu bestaunen. Das Alter der Grundmauern wird auf das 4. Jahrhundert nach Christus datiert.

…mehr über die Provinz Nakhon Pathom

Nakhon Sawan

Die Provinz Nakhon Sawan ist das Tor zu Nordthailand.

… mehr zur Provinz Nakhon Sawan

Pattaya

Die Stadt Pattaya ist nicht unbedingt ein Reiseziel für Familien und für Ruhe suchende Urlauber. Pattaya ist das Vergnügungsviertel von Thailand. Für Urlauber die Party machen wollen oder die einsam sind und Anschluss suchen ist das der ideale Urlaubsort.
Den Nong Nooch Park in der Nähe sollte man unbedingt besuchen.

… mehr über Pattaya

Phetchaburi

Die Provinzhauptstadt Phetchaburi der gleichnamigen Provinz Phetchaburi ist eine der ältesten Städte Zentralthailands. Man findet viele Tempel und Tempelruinen, königliche Gebäude und ein Himmelsobservatorium aus dem 19. Jahrhundert. An den zahlreichen Sandstränden kann man das ganze Jahr über Urlaub machen. Besichtigen sollte man den Geschichtspark Phra Nakhon Khiri.

… mehr über die Provinz Phetchaburi

Phitsanulok

In der Provinz Phitsanulok geht die fruchtbare Ebene des Chao Phraya Flusses in das bergige Land von Nordthailand über. Rafting Freunde finden hier ein anspruchsvollste Rafting Gebiet.

… mehr über die Provinz Phitsanulok

Ratchaburi

Die Provinz Ratchaburi ist bietet im Ostteil flaches Land mit zahlreichen Kanälen und im Westteil der Provinz Bergzüge aus Kalkstein. Es gibt einige aufregende Tropfsteinhöhlen zu besichtigen.

… mehr zur Provinz Ratchaburi

Samut Prakan

In der Provinz Samut Prakan sollte man sich unbedingt den Floating Market Amphawa und den schwimmenden Markt Damnoen Saduak anschauen.
Zu empfehlen ist auch das Freilichtmuseum Mueang Boran, wo man Nachbauten bedeutender Bauwerke Thailands besichtigen kann.

… mehr über die Provinz Samut Prakan

Samut Songkhram

Der abenteuerlichste Markt in Thailand ist der Eisenbahnmarkt in Samut Songkhram. Dort bieten die einheimischen Bauern ihre Produkte an. Man läuft auf den Bahngleisen entlang und links und rechts direkt an den Schienen werden die Produkte angeboten. Kommt ein Zug, dann wird’s eng.

… mehr zum Markt hier: Maeklong Railway Market
… mehr über die Provinz Samut Songkhram

Sukhothai

In Sukhothai entstand das erste Reich der Thai durch den Aufstand gegen die herrschenden Khmer. Die historischen Ruinen mit den Tempeltürmen aus dem 13. Jahrhundert kann man im Geschichtspark von Sukhothai bewundern.

… mehr über die Provinz Sukhothai

Tak

In den Nationalparks der Provinz Tak kann man das ursprüngliche natürliche Thailand erleben. In den Bergen gibt es zahlreiche Dörfer von verschiedenen Bergstämmen. Man kann die Dörfer besuchen.

… mehr über die Provinz Tak

Umphang

Urlauber die die unberührte Natur lieben, die fahren in Zentralthailand in die Umgebung des Dorfes Umphang, das rund 150 km entfernt von Mae Sot liegt. Mit dem Mietwagen fährt man auf dem Highway 1090 nach Umphang durch eine atemberaubende Berglandschaft. Dort gibt es eine unberührte Naturlandschaft mit dichtem Regenwald und vielen Flüsse.

… mehr über die Provinz Umphang

Uthai Thani

In die Provinz Uthai Thani verirrt sich kaum ein Urlauber. Daher kann man in dieser Region dem Touristenrummel entfliehen und trotzdem viel erleben. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten, unberührten Tropendschungel und interessante Höhlen. Wer lieber das Land und die Menschen kennen lernen will, für den wird sich eine Reise in die Provinz Uthai Thani lohnen.

… mehr über die Provinz Uthai Thani

Die Thai Küche von Zentralthailand

Das bekannteste Gericht der zentralthailändischen Küche ist Tom Yam Gung.
Wer diese leckere Garnelensuppe noch nicht gegessen hat, der sollte es unbedingt schnell nachholen. Jede Provinz hat andere regionale Spezialitäten.

Kulturgeschichte Zentralthailands –
kurz zusammengefasste Chronologie

  • Im 1. Jahrtausend nach Christus befand sich in der Zentralregion das sagenumwobene Goldland Suvarnabhumi.
  • Vom 6. bis 11. Jahrhundert existierte ein Bündnis buddhistisch geprägter Stadtstaaten. In Dvaravati, wie sich das Bündnis nannte lebten überwiegend die Mon. Die Thai besiedelten die Gebiete erst später.
  • Im 10. bis 13. Jahrhundert übernahm das mächtige Khmer-Reich von Angkor die Herrschaft in Zentralthailand. Die Stadt Lopburi war damals die Provinzhauptstadt.
  • Seit dem 13. Jahrhundert siedelten die Thai in der Region und wurden zur später zur vorherrschenden Bevölkerungsgruppe. Das Königreich Ayutthaya wurde gegründet.
  • Nach dem 18. Jahrhundert wurde die Hauptstadt des Königreichs nach Bangkok verlegt, weil Armeen des Nachbarkönigreichs Myanmar die alte Hauptstadt eingenommen hatten.
  • Bangkok ist bis heute die Hauptstadt geblieben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*