Spinnen (Mängmum) | แมงมุม – in Thailand

Spinnen in Thailand

▷ Hier geht es um die Spinnen in Thailand. Wenn Du in Thailand Urlaub machst, dann wirst Du sicher überwältigt sein von der unglaublichen Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere.

Es sind nicht nur die großen Tiere wie der asiatische Elefant, das Siam Krokodil, die Gibbons, die Warane oder die thailändischen Schlangen die einen bleibenden Eindruck hinterlassen, sondern oft auch unerwartet die kleinen Tiere.

Im Meer wirst Du vielleicht zu Tode erschrecken, wenn Du beim Schwimmen auf Quallen stößt oder auf Nesselplankton triffst. An Land erschrickst Du sicher, wenn plötzlich um deine Füsse herum ein schwarzer Skorpion auftaucht. Oder sich in Deinem Hotelzimmer überall riesengroße Spinnen tummeln.

Thailand Spinnen

Hier schreibe ich etwas zu den Spinnen in Thailand. Du wirst ihnen sowohl im dichten Dschungel begegnen, wie auch im Hotelzimmer. Spinnen gibt es in überall Thailand.

Ja,  … vor Spinnen haben die meisten Europäer Angst. Oft nicht unbegründet, denn im Urlaubsparadies Thailand gibt es auch giftige Spinnen.

Hier bekommst Du Infos zu den wichtigsten Spinnenarten:

Riesenkrabbenspinne (Heteropoda maxima)

Die in Thailand und in Laos beheimateten Riesenkrabbenspinnen sind mit ihrer Beinspannweite von bis zu 30 cm die größten Riesenkrabbenspinnen der Welt.
Man nennt sie auch Laotische Riesenkrabbenspinne oder Huntsman Spinne.
Wenn Touristen diese riesige Spinne in Thailand sehen, dann erschrecken sie meist gewaltig und ergreifen die Flucht. Aber auch in europäischen Supermärkten sorgen sie öfters für Panik, da sie sich gerne in Bananenkisten verstecken und so nach Europa in die Supermärkte gelangen.
Sie sind nützlich, da sie Insekten und auch Kakerlaken fressen.

Vogelspinnen in Thailand (Cyriopagopus lividus)

Auch Vogelspinnen leben in Thailand. Du wirst ihnen selten begegnen – und das ist auch gut so denn sie sind giftig. Sie gehören zu den gefürchtetsten Spinnen der Welt. Man sollte aber nicht in Panik verfallen wenn man einer Vogelspinne begegnet oder von ihr gebissen wird. Ein Spinnenbiss ist nicht tödlich sondern nur schmerzhaft. Er ist vergleichbar mit dem Stich einer Wespe. Allerdings kann ein Spinnenbiss wie bei einer Wespe auch, allergische Reaktionen hervorrufen. Dann sollte man ins nächste Krankenhaus gehen.

Vogelspinnen in Thailand bekommt man aber nur selten zu Gesicht, denn sie sind sehr scheu und ziehen sich meist schnell zurück, wenn sie eine Bewegung bemerken. Nur wenn sie keine Chance zum Rückzug haben dann greifen sie an.

Info: Im Isaan, ganz an der Grenze zu Kambodscha, gelten frittierte Vogelspinnen als Delikatesse.

Seidenspinne (Nephila pilipes) in Thailand

Überall in Thailand begegnet man den schwarzen Seidenspinnen mit gelben Streifen an den Beinen. Es sind große Spinnen die riesige Spinnennetze weben um Insekten zu jagen. Die in Thailand lebende Riesenradnetzspinne baut außerordentlich stabile Netze. Der Biss dieser Seidenspinne ist nicht weiter gefährlich aber schmerzhaft. Falls man allergisch auf den Spinnenbiss reagiert sollte man ins nächste Krankenhaus gehen.

Spinnen im Hotel

Findest Du Spinnen in seinem Hotelzimmer in Thailand, dann solltest Du nicht gleich panisch reagieren. Spinnen sind in Thailand überall – das ist normal – denn immerhin macht Du ja in einem tropischen Land Urlaub. Am besten ist Du lässt kleinere Spinnen in Ruhe. Triffst Du auf große Spinnen, dann sag dies am besten dem Hotelpersonal. Das kommt dann und entfernt sie.

Vielleicht hast Du ja aber auch das Glück einen Gecko im Zimmer oder einen Tokeh im Haus zu haben. Dann dürfte das Zimmer frei von Insekten sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*