Kapokbaum in Thailand (Ton Nun) | ต้นนุ่น

Kapokbaum

▷ Der Kapokbaum wächst im tropischen Thailand und kann die stattliche Höhe von bis zu 80 Metern erreichen. Er wird durch Brettwurzeln gestützt. Man nennt ihn auch Wollbaum oder wissenschaftlich Ceiba Pentandra. Ältere Bäume bilden meterhohe Brettwurzeln aus. Er gehört zu den größten Bäumen in Thailand und benötigt viel Licht und Regenwasser.
Den Kapokbaum findet man wild-wachsend überall im tropischen Thailand. Er wird aber auch als Nutzpflanze kultiviert.

Junger Kapokbaum

Der Stamm eines jungen Kapokbaums ist unterschiedlich dicht mit pyramidenförmigen oder kegelförmigen spitzen Stacheln besetzt. Der Baumstamm des jungen Kapokbaumes ist noch grün.

Kapokbaumblätter

Die Kapokbaumblätter sind gefiedert. Am Ende der Regenzeit werden die Blätter abgeworfen und es treiben büschelweise weiße und rosafarbene Blütenknospen aus.

Kapokbaumblüten und Früchte

Blüten

Der Baum hat viele weiße bis rosafarbene Blüten. Der Baum ist ein echtes Blütenmeer. Die Bestäubung der Blüten erfolgt durch Fledermäuse und durch den Wind. Die Blüten bestehen aus 5 Kronblättern mit 5 weit herausragenden Staubblättern.

Früchte

Die Früchte des Baumes sind ledrige Kapseln die bis zu 20 cm groß werden können. Die Kasel öffnet sich am Stielende. Die Kapokkapseln sind mit kleinen schwarzen Samen gefüllt, die in einem Bett von zahlreichen, bis zu 4 cm langen Samenhaaren liegen. Sieht aus wie grau-weiße Wolle. Die Wolle nennt man Kapok. Bei Fruchtreife lösen sich die Haare von der Kapselwand und können vom Wind weggetragen werden.

Kapokbaum Samen

Kapokbaum Samen werden in Thailand zur Herstellung von Kapoköl verwendet, das man als Speiseöl oder Lampenöl nutzen kann. Der Kapoksamen enthält einen 25 % igen Ölanteil.

Kapok

Die langen Kapok Hohlfasern der Kapokfrüchte nennt man Kapok. Die Faser hat eine glatte Struktur. Sie ist transparent und hat eine dünne Zellwand und ein großes Hohlvolumen von rund 80 % des Faservolumens. Die durchschnittliche Faserbreite beträgt 19 μm. Die Kapokfaser ist wasserabweisend und nicht spinnbar. Ein Kapokbaum liefert jährlich ungefähr 20 kg Kapok.
Aus Kapok füllt man in Thailand die Thaikissen und die Kapok Matratzen.

… mehr Infos zu Kapok

Kapokbaum Anzucht

Den Kapokbaum Samen weicht man am besten 2 Tage in Regenwasser ein. Dann pflanzt man die Kapoksamen circa ein Zentimeter tief in einen Topf mit normaler Blumenerde die man mit etwas Sand vermischt hat und stellt den Blumentopf an einen hellen und warmen Ort. Die Erde sollte man während der Anzucht konstant feucht halten – sie sollte aber nicht durchnässen.
Ist die Kapok Pflanze groß genug, dann kann man sie in einen Blumenkübel pflanzen. Die Kapok Pflanze ist nicht winterhart. Man stellt sie im Sommer an einen windgeschützten Platz im Garten. Nach einigen Jahren blüht der kleine Baum dann auch wunderschön.

Kapokbaum Samen bekommt man im Versandhandel bei Amazon.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*