Riesenbambus im Garten (Don Pai Jak) | ต้นไผ่ยักษ์

Riesenbambus
Riesenbambus im Garten (Don Pai Jak) | ต้นไผ่ยักษ์ - aus Thailand

Den Riesenbambus im Garten anpflanzen

▷ Der Riesenbambus gehört zu den Süßgräsern. Er ist winterhart bis -20 Grad Celsius. Daher kann er also auch in unseren Gärten in Europa angepflanzt werden. In Deutschland kann der Riesenbambus, wenn man ihn gut pflegt, eine Höhe bis zu 10 Meter erreichen.

Bambus Platzbedarf

Wer einen Riesenbambus in seinem Garten haben möchte, der sollte einen Platzbedarf des Bambus von gut 20 m² einplanen. Um den vorgesehenen Platz muss man rings herum eine Wurzelsperre anlegen, da sich der Bambus sonst durch seine Wurzelausläufer in Windeseile überall hin verbreitet.

Der ideale Standort und der ideale Boden

Standort: Die Riesenbambuspflanze bevorzugt sonnige oder halbschattige Standorte. Sie sollte vor kalten Winden geschützt stehen und wenig Wintersonne abbekommen.
Boden: Drr Riesenbambus benötigt lockeren leicht feuchten Boden. Böden die zu Staunässe neigen mag der Bambus nicht – dann sollte man Sand in den Boden einarbeiten.

Bambus Wurzelsperre

Wer Bambus anpflanzen möchte der benötigt eine Wurzelsperre. Bambus bildet unterirdische Ausläufer, die sich rasant ausbreiten. Aus den Wurzelausläufern bilden sich neue Bambussprösslinge. Diese wachsen oft ungesehen mehrere Meter von der ursprünglichen Bambuspflanze entfernt und bilden von dort aus sofort wieder weitere Bambuspflanzen. Ehe man es sich versieht wächst der Bambus dann schon beim Nachbarn. Die Wurzelsperre gibt es als 60 cm oder 100 cm große Rhizomfolie im Gartencenter zu kaufen.
Das nachträgliche Einbringen einer Wurzelsperre ist fast kaum mehr möglich.

Bambus Wurzelsperre kaufen

Rhizomsperren und Wurzelsperren aus spezieller Folie sind im Gartenhandel erhältlich.
Am besten wählt man die 100 cm Folie, damit geht man auf „Nummer sicher“. Man muss dann allerdings auch 100 cm tief graben.

Riesenbambus im Garten: So pflanzt man Bambus richtig an.

Pflanzzeit: Einen Riesenbambus im Pflanzencontainer oder im Topf pflanzt man am besten im Frühling in den Garten. Dann hat er ausreichend Zeit bis zum nächsten Winter sein Wurzelwerk auszubilden.
Zuerst muss man ein 60 cm bis 100 cm tiefes Erdloch ausgraben, das in der Gesamtfläche mindestens 20 m² haben sollte. Am einfachsten geht das natürlich mit einem Minibagger. Danach wird die 60 cm bis 100 cm breite Rhizomfolie hochkant d.h. senkrecht in die Grube gestellt. Die Rhizomfolie sollte 5 cm über der Erdoberfläche herausschauen. Die Bambuswurzeln können nicht unter der Folie hindurchwachsen und durch das überstehen der Folie auch nicht über die Rhizomfolie hinüberwachsen.

Nach Einbringen der Wurzelsperre wird die Erde aufgefüllt und die Riesenbambuspflanzen eingepflanzt. Die Bambuspflanzen sollten ungefähr 10 cm unterhalb der Oberkante der Rhizomfolie stehen. Dann wird alles ausgiebig gewässert.

Pflege des Riesenbambus im Garten

Allgemeine Pflege: Damit der Riesenbambus nicht unkontrolliert wachsen kann, sollte man alte, vertrocknete und dünne Bambushalme regelmäßig knapp über dem Boden abschneiden.

Bambus schneiden und Wildwuchs verhindern: Bambus muss man auslichten. Man sollte daher die Anzahl der Bambushalme begrenzen und regelmäßig Halme direkt am Boden abschneiden. So wird eine allzu große Ausbreitung verhindert und der Bambus wird nicht zu groß und wuchtig.

Pflege im Winter: Im Winter sollte man Schnee auf dem Wurzelbereich unbedingt liegen lassen, denn Schnee isoliert sehr gut gegen Kälte. Patschschnee oder Nassschnee sollte man von den Bambushalmen herunterschütteln, da nach dem gefrieren oft die Halme brechen.

Krankheiten: Bambuskrankheiten gibt es beim Riesenbambus selten. Es kann allerdings in seltenen Fällen zum Befall mit der Bambusmilbe kommen. Zur Bekämpfung der Bambusmilbe nimmt man vollsystemische Akarizide. Diese kann man in jedem Gartencenter kaufen.

grüne Bambusstangen

Wässern

Riesenbambus gehört zu den immergrünen Pflanzen und benötigt regelmäßig Wasser. Er muss auch im Winter gegossen werden muss. Im Sommer wässert man ihn am besten früh morgens oder am Abend.
Achtung: Staunässe führt zum Absterben des Riesenbambus.

Düngen

Wer einen schönen Bambus möchte der auch dem Namen Riesenbambus gerecht wird, der muss die Bambuspflanze gut düngen.
Wie düngt man Bambus am besten? Was für Dünger gibt es? Wann düngt man?

  • In jedem Gartencenter kann man speziellen Bambusdünger kaufen. Dieser Dünger ist sehr zu empfehlen aber teuer.
  • Der beste Dünger für Bambus ist abgelagerter Pferdemist, da er über einen hohen Stickstoffanteil verfügt.
  • Preiswerten Langzeitdünger wie Hornspäne kann man auch verwenden

Am besten düngt man zweimal pro Jahr. Einmal im Frühjahr und das zweite mal Anfang August.

Riesenbambus im Garten überwintern

Riesenbambus ist winterhart. In besonders kalten Gegenden sollte man trotzdem den Wurzelbereich mit Stroh oder trockenem Laub abdecken, vor allem in den ersten Jahren nach dem Anpflanzen. Will man die jungen Bambushalme vor allzu niedrigen Temperaturen schützen, dann umwickelt man diese mit Bastmatten, Strohmatten oder Vlies.

Riesenbambus vermehren

Riesenbambus kann man über Wurzelteile oder duch Teilung oder über Samen vermehren.

Durch Aussaat vom Bambussamen

Mit Riesenbambussamen kann man in der Wohnung ganzjährig den Riesenbambus vermehren. Dazu braucht man nur den Bambussamen, den im guten Saatgutgeschäft oder bei Amazon kaufen kann. Man legt ihn in oben Anzuchterde und drückt ihn leicht an. Bambussamen ist Lichtkeimer, er darf nicht unter die Erde. Idealerweise hält man die Erde feucht und sorgt für eine Temperatur von 25 Grad Celsius, dann keimt der Bambussamen innerhalb 2-3 Wochen.

Vermehrung mit Rhizom/ Wurzel

Beim Riesenbambus kann die Vermehrung auch über Rhizomstücke/ Wurzelstücke erfolgen. Am besten vermeht man die Bambuspflanze so im Frühjahr.
Das ist die einfachste und schnellste Art der Vermehrung. Die Wurzelstücke kommen ungefähr 5 cm tief in Anzuchterde.

Vermehrung durch Teilung der Pflanze

Dazu nimmt man einen scharfen Spaten und trennt damit Teile des Wurzelballens aus der Erde. Die abgespaltenen Teilstücke pflanzt man dann an eine andere Stelle wieder ein und bekommt so eine zweite Bambuspflanze.

Wo kann man Bambuspflanzen kaufen

Wer einen Riesenbambus im Garten haben möchte, der fragt sich als erstes – Wo kann man Bambuspflanzen kaufen? Ganz einfach, Bambuspflanzen kauft man am besten im nahegelegenen Gartencenter. Wer Bambussamen für Riesenbambus möchte, der kauft den Samen am besten im Versandhandel bei Amazon.

Bambussprossen

Wer gerne thailändisch isst, der kann schon nach ein paar Jahren eigene frische Bambusprossen ernten und nach thailändischen Rezepten zubereiten.

Bambus in Thailand wird kultiviert. Die Bambussprossen werden gegessen, Bambusstämme sind Baumaterial und Rohstoff für viele Produkte …

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*